En Ru

Zeit für Moskau!

3 August 2018

Die PR-Agentur KaiserCommunication hat Journalisten aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, den USA, Großbritannien, dem Iran, Portugal, Kolumbien, Bulgarien, Serbien, Israel, China, Singapur und anderen Ländern eingeladen, am VI. Internationalen Medienforum „It’s time for Moscow!“ teilzunehmen.

Das VI. Internationale Medienforum „It’s Time for Moscow!“ für Vertreter ausländischer und russischsprachiger Medien im Ausland fand vom 24. bis 25. Juli in Moskau statt. Es wurde von der Abteilung für außenwirtschaftliche und internationale Beziehungen der Stadt Moskau (DWMS) ausgerichtet. Das Hauptthema der diesjährigen Veranstaltung lautete „Smart City“. Zentral war die Rolle der Informations- und Kommunikationstechnologien bei der Verwaltung und Entwicklung der russischen Hauptstadt. Mehr als 100 Journalisten aus 34 Ländern der Welt nahmen teil.

Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit, die Pavillons „Smart City“, „Interaktives Layout von Moskau“ und „Kosmos“ in der „Allunions-Landwirtschaftsausstellung“ WDNCh sowie den Park „Saradje“ zu besuchen. Die Plenarsitzung wurde im World Trade Center abgehalten. Dabei traten der Minister der Moskauer Regierung und Leiter des DWMS, Sergej Tscherjomin, der Minister der Moskauer Regierung und Leiter der Abteilung für Informationstechnologie, Artjom Jermolajew, der stellvertretende Leiter der Abteilung für Gesundheit der Stadt Moskau, Aleksej Pogonin, der Leiter der Abteilung für Sport und Tourismus der Stadt Moskau, Nikolaj Guljajew, der Leiter der Abteilung für regionale Sicherheit und die Bekämpfung der Korruption der Stadt Moskau, Wladimir Tschernikow, sowie der Direktor des „MosTransProjekts“, Alexander Poljakow, auf.

„Moskau ist das wirtschaftliche Zugpferd der Weiterentwicklung Russlands und makroökonomisch eine schnell wachsende Region“, sagte der Minister der Moskauer Regierung und Leiter des DWMS, Sergej Tscherjomin, bei der Eröffnungsfeier. „In nur ein paar Jahren haben wir es geschafft, uns auf der Rangliste in der Kategorie „Business“ um fast 100 Plätze nach oben zu verbessern und liegen nun an 35. Stelle. Für die nahe Zukunft haben wir sehr ehrgeizige Pläne“, fügte er hinzu. „Heute hat die Hauptstadt einen ausgewogenen, nahezu schuldenfreien Haushalt, was äußerst ungewöhnlich für Großstädte ist“, hob der Minister hervor.

Die zweite Forumssitzung brachte Vertreter der russischen und ausländischen Wirtschaftskreise zusammen und widmete sich den Fragen der Weiterentwicklung der internationalen Geschäfte in Moskau sowie der Informatisierung. Der Präsident der amerikanischen Handelskammer, Alexis Rodsianko, sprach über die Entwicklung der Geschäfte amerikanischer Unternehmen in Russland. Konstantin Polunin, der Repräsentant der Geschäftsleitung der Boston Consulting Group, berichtete von den Wettbewerbspositionen Moskaus im Rahmen der internationalen Geschäftsfeldentwicklung. Weitere Referenten waren der stellvertretende Direktor der Italienischen Agentur für Außenhandel, Giuseppe Russo, der Geschäftsführer von Kroll Russland, Alessandro Volcic, sowie der Vizepräsident von Accor Hotels East, Alistair Robertson-Watts.

Ziel des VI. Internationalen Medienforums war es, die ausländischen Journalisten über die Aktivitäten und Prioritäten der Moskauer Regierung und ihre die Pläne für die sozioökonomische Entwicklung, die Schaffung günstiger Bedingungen für erfolgreiche Geschäfte und angenehmer Aufenthaltsmöglichkeiten in der Stadt zu informieren.