En Ru

KaiserCommunication unterstützt Aufführung der Rubinstein-Oper „Christus“ im Admiralspalast

15 November 2016
Ein außergewöhnliches musikalisches Ereignis war am Freitag, dem 11. November die Aufführung der Geistlichen Oper „Christus“ von Anton Rubinstein im Berliner Admiralspalast. Der Urenkel des Komponisten, der bekannte russische Dirigent Anton Sharoev, leitete die Wiederaufführung der Oper in Deutschland als Höhepunkt des deutsch-russischen Kulturaustausches in diesem Jahr. Das dafür extra aus Russland angereiste Ensemble des Orchesters Chamerata Sibiriens und der Chorkapelle der Tjumener Philharmonie begeisterte das Publikum im bis auf den letzten Platz besetzten Saal.
Die Aufführung der Oper „Christus“ in Berlin war ein gemeinsames Projekt der Assoziation der russisch-deutschen Zusammenarbeit in Tjumen, des Vereins Deutsch-Russische Festtage, der Jugend¬organisation der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland (LmDR) und des Integrationshauses Lyra e.V. Berlin. Unterstützt wurden die Veranstalter von der Region Tjumen, dem Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland, dem Goethe-Institut‎, dem Admiralspalast, dem Verein Deutsche Gesellschaft und vielen mehr.
Die Agentur KaiserCommunication organisierte im Rahmen der Medienarbeit ein Pressegespräch vor der Aufführung im Admiralspalast in der Berliner Friedrichstraße und unterstützte die Veranstaltung vor Ort mit ihren Mitarbeitern bei organisatorischen Aufgaben.
Diese deutsch-russische Kulturkooperation rundete die diesjährigen Deutsch-Russischen Festtage ab und war ein Beitrag zur Förderung der Völkerverständigung, des offenen Gedankenaustausches, des Miteinanders und der gegenseitigen Annäherung der Zivilgesellschaft.